fbpx

Besuch von den Wirtschaftsjunioren Harz

Am 05. März 2020 haben die Wirtschaftsjunioren Harz den Coworking Space Fliegerhorst besichtigt. Ich hatte das Vergnügen, zusammen mit Bengt Kreibohm (Sprecher der Wirtschaftsjunioren Harz) und Uwe Heinze (Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren Harz), die Gruppe bestehend aus ca. 35 Leuten durch den Coworking Space zu führen. Nachfolgend findet Ihr einen kurzen Artikel, der nach dem Besuch für die IHK Wirtschaft verfasst wurde.

Der Fliegerhorst ist ein ehemaliges Militärgelände, das im Rahmen einer Konversionsmaßnahme im Jahr 2016 in Wohn- und Gewerbeflächen umgewandelt wurde. Dabei wurde auch ein Teil der ehemaligen Gebäude einer neuen Nutzung zugeführt. Wie der Coworking Space-Gründer und -Leiter Ben Bornemann den Gästen erläuterte, stehen in dem Coworking Space Fliegerhorst insgesamt rund 1.000 Quadratmeter für Einzel- und Gemeinschaftsbüros zur Verfügung. Es ist Platz für rund 70 Arbeitsplätze auf zwei Etagen vorhanden. Davon ist bereits mehr als ein Drittel belegt.

Bei der Besichtigung des Coworking Space Fliegerhorst: (v.l.) Bengt Kreibohm, Tim Blumenberg und Ben Bornemann

Coworking ist eine innovative und moderne Form des Zusammenarbeitens von Existenzgründern, jungen Unternehmen, Freiberuflern und Startups unter einem Dach. Neben den Kostenvorteilen einer günstigen Miete und der gemeinsamen Nutzung von hochwertiger technischer Ausstattung und Infrastruktur ergeben sich auch Vorteile durch die Nähe und den Austausch zu anderen, „gleichgesinnten“ Selbstständigen.

Um den Gemeinschaftsgedanken zu fördern, finden laut Ben Bornemann auch regelmäßig gemeinsame Aktivitäten statt.

Du möchtest mehr erfahren?

Schreib uns!

Wir werden uns so schnell wie möglich bei Dir melden!

Vielen Dank für Deine Anfrage!